Moderation von Workshops & Meetings

"Nur in einem gesch√ľtzten Raum ist es m√∂glich sich auf die inhaltlichen Ziele zu konzentrieren."

Workshops und Meetings brauchen eine Moderation, damit diese effizient und l√∂sungsorientiert ablaufen k√∂nnen. Viele Workshops k√∂nnen vom Projektmanager selbst oder einem Mitglied der Projektorganisation moderiert werden. Wann ist es also ratsam einen externen Moderator zu beauftragen?¬†√Ąhnlich wie beim Jonglieren kommt mit jeder zus√§tzlichen Aufgabe ein weiterer Ball hinzu. Sind zu viele B√§lle gleichzeitig in der Luft, kann es leicht passieren, dass einer zu Boden f√§llt. Damit das nicht passiert, geben sie rechtzeitig einen Ball ab und nutzen sie einen externen Moderator.

Sie möchten sich fachlich einbringen

Die Moderation eines Workshops oder eines Meetings braucht viel Aufmerksamkeit. M√∂chte man sich nun auch inhaltlich an der Diskussion beteiligen, ist es eine gro√üe Herausforderung zwischen den beiden Rollen zu wechseln. Ich kann Ihren fachlichen Part nicht √ľbernehmen - ich kann Ihnen aber die Aufgabe der Moderation abnehmen. W√§hrend mein Fokus ganz auf dem Gruppengeschehen und der Sicherung des Ergebnisses ruht, k√∂nnen Sie sich ganz auf das inhaltliche Thema konzentrieren.

Konfliktbehaftete Situationen

In konfliktbehafteten Situationen werden die fachlichen Auseinandersetzungen auch von starken Emotionen und persönlichen Befindlichkeiten begleitet. Eine externe Moderation ermöglicht es, den Entscheidungsprozess aus einer neutralen Position zu gestalten. Sollten die Konflikte bereits die Arbeitsfähigkeit des Teams eingeschränkt haben, gibt es auch die Möglichkeit im Zuge einer Teamklausur die Probleme in der Gruppenzusammenarbeit zu lösen. 

Große Gruppe

Abh√§ngig von Ihrer Erfahrung mit Gruppenprozessen, kann es ab einer bestimmte Gruppengr√∂√üe hilfreich sein einen zweiten Moderator zuzuziehen. Bereits bei der Vorbereitung des Workshops kann es sehr entlastend sein, das Gruppensetting mit einem Sparring Partner zu erarbeiten. Gerade in kreativen Prozessen in denen die Gro√ügruppe in Subgruppen aufgeteilt wird, ist man als einzelner Moderator rasch √ľberfordert.

Unterst√ľtzung von kreativen Prozessen

Kreative Prozesse brauchen viel Raum. Gerade wenn es darum geht au√üerhalb der bisherigen Organisationgrenzen zu denken, ist es notwendig diesen Prozess durch unbekannte und neue Impulse zu unterst√ľtzen.

Anwendungsbeispiele

  • Zielfindungsworkshop
  • Projektstartworkshop
  • Ideenfindungsworkshop
  • Teamklausuren
  • Strategieworkshops