von Alexandra Schermann
Zugriffe: 256

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Fotolia 39339025/©Mirko Raatz

Was ist eigentlich ein Team?

Ein Team ist eine besondere Form der Gruppe in einem Arbeitskontext. Die Teammitglieder haben eine gemeinsame Aufgabe, ein gemeinsames Ziel sowie die Möglichkeit der direkten Kommunikation. Teams sind sowohl ein Arbeitsinstrument um eine Aufgabe zu erfüllen, als auch ein soziales System, das eine eigene Identität entwickelt. Die vordergründigen Aufgaben des Teams sind Leistungserbringung und Problembewältigung. Wichtige Aufgaben sind jedoch auch Weiterqualifizierung, Lernen sowie Teamerhalt und Teamentwicklung.

Was sind die Vorteile eines Teams?

Teams werden in Organisation zur Leistungssteigerung eingesetzt. Man ernennt das Team und erwartet sofort Höchstleistungen. Doch ein Team braucht zunächst Zeit seine inneren Strukturen zu entwickeln. Denn diese sind ausschlaggebend dafür, dass in weiterer Folge das Team wirklich leistungsfähiger ist als die Summe der Einzelleistungen. Gerade bei zeitlich befristeten Teams (wie z.B. Projektteams), wird dieser Phase oft zu wenig Raum gegeben.

Die Vorteile von gut funktionierenden und leistungsfähigen Teams sind

  1. Prozessorientiertes Denken
  2. Umfangreiches und breit gestreutes Know-How
  3. Ausgleichen von Fehlern und einseitigen Annahmen über die Realität
  4. Verbesserung der Ergebnisqualität durch gegenseitige Einbindung und Abstimmung
  5. Mitverantwortlichkeit für das Ergebnis durch den stärkeren Zusammenhalt
  6. Teams entwickeln sich selbst weiter und finden auch in kritischen Situationen geeignete Vorgehensweisen zur Zusammenarbeit.

Und dass sie in oder mit einem leistungsfähigen Team arbeiten merken sie daran, dass die Arbeit nicht nur produktiv und innovativ ist, sondern auch Spaß macht.

Voraussetzungen für leistungsfähige Teams

  • Teams brauchen Ziele
    Das Team wurde schlussendlich ja zusammengestellt, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Allerdings braucht es nicht nur klar formulierte und überprüfbare Ziele, sondern diese müssen vom Team auch anerkannt werden. Kann das Team am Ziel mitgestalten oder stimmt dieses auch mit den persönlichen Zielen überein, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es vom Team als wichtig anerkannt wird.

  • Teams brauchen Funktionen
    Jedes Teammitglied braucht eine Funktion, die von den anderen akzeptiert wird und die es auch selbst annehmen kann. Diese Funktionen können im Laufe der Zeit natürlich auch wechseln. Wichtig ist, dass sich die einzelnen Teammitglieder aufeinander verlassen und einander vertrauen können.

  • Teams brauchen Führung
    Auch in Gruppen von Gleichgestellten ist Führung notwendig, denn Problembewältigung, Teamerhalt und -entwicklung sind wichtige Führungsaufgaben. So braucht es im Team jemanden, der die aufkommenden Konflikte und Spannungen anspricht und auf deren Klärung besteht. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sich das Team zurückzieht und blockierende Konflikte ungelöst bleiben.

  • Teams brauchen Unterstützung
    Die Stellung und die Aufgaben des Teams im Unternehmen müssen vom Unternehmen Rückendeckung erhalten, damit Teams zur Unterstützung ihrer Aufgaben auch auf die Linienorganisation zurückgreifen können.

  • Teams brauchen Erfolg
    Damit die Motivation bei der Aufgabenerfüllung über einen längeren Zeitraum aufrechterhalten werden kann, braucht das Team Erfolgserlebnisse. Eine zwischenzeitliche Präsentation im Unternehmen mit entsprechender Anerkennung wirkt oft Wunder.

  • Teams brauchen offene Kommunikation
    Kommunikation ist einerseits ein wichtiges Instrument um die inneren Strukturen des Teams zu erarbeiten, andererseits verschafft sich das Team durch Kommunikation nach außen Einfluss in der Organisation.